Entfernt versteckte Daten aus Google Chrome und speichert sie in sich selbst

Während es für viele Nutzer sehr nützlich ist, war das anonyme Surfen in Chrome eine Quelle echter Probleme für Google. Dieser Inkognito-Modus ist nicht wahr und die Beschwerden häufen sich im Laufe der Jahre. Nun scheint Google entschlossen zu sein, anonyme Browserdaten aus Chrome zu entfernen, um den Rechtsstreit beizulegen.

Gericht für anonymes Surfen in Google Chrome

Google löscht anonyme Browserdaten

Im Jahr 2020 wurde eine Klage gegen den Inkognitomodus von Google und Chrome eingereicht. Die Beschwerdeführer beschwerten sich darüber, dass das Suchunternehmen Browser entgegen aktueller Hinweise Informationen sammelt, den Schritten der Nutzer folgt und die gesammelten Informationen verarbeitet.

Mit der Forderung nach 5 Milliarden US-Dollar (rund 4,5 Milliarden Euro) sollte Google gezwungen werden, die Datenerhebung einzustellen. Im weiteren Verlauf musste das Forschungsinstitut in anderen Bereichen nachgeben, bis 2023 eine neue Initiative ergriffen wurde. Die Vereinbarung wurde getroffen, um Gerichtsverfahren zu vermeiden.

Nun, und was geht voranGoogle ist bereit, diese Angelegenheit zu klären, ohne dass der Fall vor Gericht geht. Dazu löschen Sie eine sehr große Menge an Daten, die im Inkognito-Modus direkt aus Chrome gesammelt wurden.

Gericht für anonymes Surfen in Google Chrome

Mit der Klage wird die Klage gegen Chrome beigelegt

Der Prozess könnte dazu führen, dass Google Millionen von Datenpunkten löscht oder anonymisiert, die von Chrome-Nutzern gesammelt werden, wenn sie den Inkognito-Modus verwenden. Das Unternehmen sollte außerdem die offiziellen Informationen über die Art der Daten aktualisieren, die es von Benutzern sammelt, wenn Chrome in diesem Modus verwendet wird.

Die erzielte Vereinbarung sieht vor, dass Google Chrome für die nächsten fünf Jahre eine Einstellung beibehält, die alle Cookies von Drittanbietern standardmäßig blockiert. Aufgrund des Plans des Unternehmens, alle Cookies von Drittanbietern über eine Datenschutz-Sandbox zu entfernen, wird diese Änderung jedoch möglicherweise nicht stattfinden.

Siehe auch  Gesund oder nicht? Worauf Sie beim Schokoladenverzehr achten sollten

Der Schritt könnte einen Prozess beenden, der sich seit 2020 hinzieht, und Google von Zahlungen in Höhe von mehr als 5 Milliarden US-Dollar befreien. Nichts konnte jedoch verhindern, dass weitere Fälle auftauchten und Chrome und sein anonymes Surfen vor Gericht brachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert