Erfahren Sie den Unterschied zwischen den Bohnensorten

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, welche verschiedenen Bohnensorten es gibt und wie jede einzelne davon einzigartige Nuancen in Ihre Ernährung bringen kann? Als Grundlage der brasilianischen Küche sind Carioca-Bohnen im Land weithin anerkannt, die Vielfalt geht jedoch über diese Sorte hinaus. Leckere Optionen wie schwarze, rote und schwarzäugige Bohnen können Ihre Ernährung bereichern.

Das wird die Lebensmittelingenieurin von Combrasil, Ana Rachel Bernardes, erklären. „Obwohl sie einige Unterschiede in Geschmack, Größe und Textur aufweisen, sind alle diese Bohnen reich an essentiellen Nährstoffen wie Kalzium, Eisen, Ballaststoffen und Kohlenhydraten. Es ist kein Zufall, dass das Gesundheitsministerium die Aufnahme dieser Hülsenfrüchte in die Bohnen empfiehlt tägliche Ernährung, um eine hohe Lebensqualität zu gewährleisten“, sagt er.

1. Schwarze Bohnen:

Schwarze Bohnen sind ein Favorit für die Herstellung der berühmten Feijoada. Sie haben einen vollmundigen Geschmack und sind reich an Eisen. Es ist nicht nur ein Verbündeter bei der Bekämpfung von Anämie, sondern liefert auch wichtige Ballaststoffe für die Darmgesundheit.

2. Carioca-Bohnen:

Carioca-Bohnen sind für ihre rundere Form und cremige Farbe mit Flecken bekannt. Sie sind vielseitig und werden in vielen Rezepten verwendet. Es ist eine Quelle für Proteine, Ballaststoffe und B-Vitamine.

3. Muladinho-Bohnen:

Mit kleinen Körnern und einer hellen Farbe sind Mulatinho-Bohnen leicht und zart am Gaumen. Perfekt für alle, die eine weniger robuste, aber dennoch nahrhafte Variante suchen, da es reich an Eisen und Kalium ist.

4. Schwarzäugige Bohnen:

Schwarzaugenerbsen sind klein und oval und werden in Gerichten wie Agaraje verwendet. Abgesehen davon, dass es eine ausgezeichnete Proteinquelle ist, trägt sein Magnesiumgehalt auch zur Herzgesundheit bei.

Siehe auch  Wann sinkt der Zinssatz? Die EZB sitzt heute mit am Tisch, sollte aber ihren Kurs nicht ändern. Das sagen die Experten – Executive Digest

5. Weiße Bohnen:

Weiße Bohnen sind für ihre helle Farbe und runde Form bekannt und eine ausgezeichnete Quelle für lösliche Ballaststoffe, die zur Kontrolle des Cholesterinspiegels beitragen. Es ist außerdem reich an Eisen und Zink.

6. Butterbohnen:

Avocadobohnen haben große, gelbe Körner, sind cremig und eignen sich perfekt für Gerichte wie traditionelle Feijoada. Neben seinem wunderbaren Geschmack ist es eine Protein- und Ballaststoffquelle.

7. Rote Bohnen:

Rote Bohnen sind in vielen Regionen beliebt, haben einen starken Geschmack und sind reich an Eisen. Seine entzündungshemmenden Eigenschaften machen es zu einer wertvollen Wahl für die Gesundheitsförderung.

„Durch die Erkundung der Vielfalt der verfügbaren Bohnen können Mahlzeiten in nahrhafte gastronomische Erlebnisse verwandelt werden. Jede Bohnensorte bietet spezifische Vorteile, die zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung beitragen. Versuchen Sie, Sorten in Ihre Ernährung zu integrieren, und entdecken Sie die Freude, das Universum der Aromen zu erkunden.“ „Das können diese Körner bieten“, sagt der Lebensmittelingenieur abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert