Google ändert mit Material U die Lautstärkeregelung in Android 15

Android 15 wird bereits mit Hochdruck entwickelt und viele neue Funktionen sind in der Pipeline. Es gibt noch so viel mehr zu entdecken und jede Woche kommen neue Entdeckungen hinzu. Mit der Einführung von Material U Design wurden nun Änderungen an der Lautstärkeregelung in Android 15 vorgenommen.

Google Android 15 Lautstärkeregelungsmaterial U

Nach und nach werden neue Funktionen für Android 15 eingeführt. Dieses neue Google-System verspricht eine Vielzahl neuer Funktionen und Verbesserungen, die in den nächsten Monaten enthüllt werden, es bestehen jedoch immer Zweifel, ob sie in der endgültigen Version verfügbar sein werden.

Nach der Vorstellung der zweiten Testversion von Android 15 tauchen nun weitere Neuigkeiten auf. Während sich diese auf die Steuerung und Verwaltung der Audiolautstärke konzentrieren, gibt es mehrere Versionen, in denen keine neuen Funktionen zu finden sind.

Google Android 15 Lautstärkeregelungsmaterial U

Mit Android 15 möchte Google diesem Bereich zunächst ein moderneres Bild verleihen. Zu diesem Zweck verfügt es bereits über seinen grafischen Code und die bekannte Material U Design-Sprache, die wir aus den Anwendungen vieler Suchunternehmen gewohnt sind.

Abgesehen von diesem neuen Bild ist auch das neue Lautstärkepanel von Android 15 faltbar. Durch Tippen auf die Schaltfläche neben dem Lautstärkeregler wird das Bedienfeld verkleinert oder erweitert. Bei aktiver Wiedergabe wird das Lautstärkefeld standardmäßig minimiert. Andernfalls öffnet es sich in vollständig ausgefahrener Position.

Google Android 15 Lautstärkeregelungsmaterial U

Google hat auch einige Animationen zum neuen Lautstärke-Panel von Android 15 hinzugefügt. Der Namenstext bewegt sich mit dem Schieberegler und Sie können den Namen sehen, während Sie die Lautstärke anpassen. Beim Bewegen des Schiebereglers wird anstelle des Symbols auch die aktuelle Blockposition angezeigt.

Diese neuen Funktionen werden definitiv Teil der endgültigen Version von Android 15 sein und bald in einer der nächsten Phasen der Veröffentlichung erscheinen. Diese Änderung macht die Lautstärkeverwaltung und -steuerung attraktiver und benutzerfreundlicher.

Siehe auch  Sollten wir uns Sorgen machen? Wir haben den Arzt gefragt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert