Novobanco stieg um 32,5 % mit einem Gewinn von 743,1 Millionen im Jahr 2023

Die Finanzmarge erreichte 1.142,6 Millionen Euro, eine Steigerung von 83 % im Vergleich zu 625,5 Millionen Euro im Vorjahr, was auf das „günstige Zinsumfeld und die sorgfältige Verwaltung der Zinssätze für Vermögenswerte und Finanzierungskosten“ zurückzuführen ist.

Novobanco verzeichnete im Jahr 2023 einen Gewinn von 743,1 Millionen Euro, 32,5 % mehr als im Vorjahr. Mit einer Rendite auf das materielle Eigenkapital (ROTE) von 20,4 %.

Die Finanzmarge erreichte 1.142,6 Millionen Euro, eine Steigerung von 83 % im Vergleich zu 625,5 Millionen Euro im Vorjahr, was auf das „günstige Zinsumfeld und die sorgfältige Verwaltung der Zinssätze für Vermögenswerte und Finanzierungskosten“ zurückzuführen ist.

Die Provisionen beliefen sich auf 296,1 Millionen, was einem Anstieg von 0,9 % gegenüber 2022 entspricht, wobei die Auswirkungen von Gesetzesänderungen die positive Entwicklung dieser Summe teilweise glätteten.

Das Ergebnis der Finanztätigkeit war mit 14,7 Millionen positiv, darunter ein Nettoverlust von 12 Millionen Euro.
Der Verkauf von Wertpapieren wurde teilweise durch außerordentliche Gewinne aus Devisen- und Absicherungsgeschäften ausgeglichen. „Der beizulegende Zeitwert des Wertpapierportfolios hat sich bis 2023 auf 37,9 Millionen erhöht“, heißt es in dem Bericht.

Die sonstigen betrieblichen Ergebnisse waren mit -11,2 Millionen negativ und stellen einen Rückgang von 194,7 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum dar, in dem ein Gewinn von 148,6 Millionen aus dem Verkauf von Immobilienvermögen (Portfolio aus Bauzentralen und Logistikimmobilien) erzielt wurde.

„Weitere Studienergebnisse im Jahr 2023 umfassen den jährlichen Beitrag zum Einlagensicherungsfonds (56,1 Millionen), zum Einheitlichen Abwicklungsfonds (15,0 Millionen) und zum Nationalen Abwicklungsfonds (7,1 Millionen), Gewinne aus Schuldentilgungen (30,3 Millionen) und dem Verkauf von Vermögenswerte (35,6 Mio.). ).

Der Gewinn wird also steigen stattfinden EA Fortschritt Bankprodukt von 28,0% von 1.442,3 Mio von Die Betriebskosten stiegen um 6,9 % (+6,2% außer Waren von außergewöhnlicher Natur) 479,2 Millionen und Normalisierung von Lieferstatus.

Siehe auch  Samsung veröffentlicht das erste Galaxy S24-Update zur Verbesserung der Kamera

Die Kreditwertberichtigungen stiegen um 217 % auf 109,4 Mio., während die gesamten Wertminderungen und Rückstellungen um 56,3 % auf 173,8 Mio. zunahmen.

Die Effizienzquote (Kosten-Ertrags-Verhältnis) verbesserte sich auf 33,2 % (im Vorjahr waren es 39,8 %).

„Im Jahr 2023 lieferte die Bank starke Ergebnisse, die alle Finanzziele übertrafen, und zeigte eine konstante Erfolgsbilanz bei der Ausführung und Lieferung. Novobanco wurde von den Ratingagenturen anerkannt, innerhalb von zwei Jahren von Moody's um 7 Punkte hochgestuft, erreichte von Fitch ein Investment-Grade-Rating und wurde als das angesehen „Wir sind die erste Bank des Jahres in Portugal. Wir sind auf unsere Kunden fokussiert und gut positioniert, um ihre Finanzierungsbedürfnisse zu erfüllen, gestützt durch eine solide Bilanz“, wird CEO Mark Bourque im Bericht zitiert.

Die Strafe wurde durch die Zahlung der unwiderruflichen Verpflichtung des Einlagensicherungsfonds (56,0 Mio.) im letzten Quartal 2023 verhängt.
Auswirkungen auf das Kapital); Verluste aus dem Verkauf von Wertpapieren, teilweise ausgeglichen durch außerordentliche Gewinne aus Devisen- und Absicherungsgeschäften (30,6 Millionen); In den letzten Quartalen 2021 und 2022 (im Jahr 2021 waren es 116 Millionen und im Jahr 2022 57) 30 Millionen Euro, durch die Verfassung der durch das Staatshaushaltsgesetz von 2021 eingeführten Bestimmung zur Vermögensbesteuerung.

Im vierten Quartal betrugen die Ergebnisse 104,6 Millionen, was einem Rückgang von -60,6 % im Vergleich zum dritten Quartal entspricht, als die Bankeinnahmen um 17 % auf 340,2 Millionen zurückgingen.

Im letzten Quartal des Jahres wurde in den Ergebnissen der Finanzaktivitäten der Verlust aus dem Verkauf von Wertpapieren „teilweise durch außerordentliche Gewinne aus Devisen- und Absicherungsgeschäften (30,6 Mio.) ausgeglichen, die Abschreibungskosten reduzieren die potenziellen Verluste des Portfolios.“ 105 Millionen (abzüglich Deckung und Steuern)“.

Siehe auch  Sechs Lebensmittel, die helfen, den Blutzucker zu kontrollieren

Denken Sie daran, dass die Regierung im Dezember über das IGCP von Banken gehaltene Staatsanleihen kaufte, was es ihr ermöglichte, die Staatsverschuldung im Verhältnis zum BIP auf 98,7 % zu senken.

Novobanco hat sein portugiesisches Staatsschuldenportfolio bis 2023 um 130 Millionen Euro auf 851 Millionen Euro reduziert.

Die Vollumsetzung der CET 1-Quote stieg im Vergleich zum Dezember 2022 um rund 500 Bp auf 18,2 %, während die Leveraged Ratio um rund 560 Bp auf 21,0 % anstieg.

Die Bank hat weiterhin Rechtsstreitigkeiten mit dem Entschädigungsfonds über die Höhe der Kapitalabrufe für den Contingent Capitalization Mechanism (CCA), der abgelehnt wurde.

Novobanco berücksichtigt die im Rahmen des CCA fälligen unbezahlten Beträge für die Jahre 2020 und 2021 und hat die ihr zur Verfügung stehenden rechtlichen und vertraglichen Mechanismen umgesetzt, um den Erhalt sicherzustellen.

Bezüglich des vom Abwicklungsfonds für das Geschäftsjahr 2020 geforderten Betrags gibt es zwei Unterschiede zwischen der Bank und dem Abwicklungsfonds hinsichtlich der Bewertung der teilnehmenden Einheiten an den Rückstellungs- und Umstrukturierungsfonds für aufgegebene Geschäftsbereiche in Spanien. Ende 2020 wird die Meinungsverschiedenheit im Zusammenhang mit der Anwendung der Übergangsoption der Übergangsregelung von IFRS 9 durch Novobanco in einem Schiedsverfahren geklärt, das noch geprüft wird.

In der Bilanz beliefen sich die Kredite an Kunden (brutto) auf insgesamt 25,5 Milliarden (ein Rückgang um 0,5 % im Vergleich zu 2022), davon entfielen 54 % auf Unternehmen (56 % im Jahr 2022) und 40 % auf Wohnungsbaudarlehen (39 % vor einem Jahr). ) und Verbraucherkredite und 6 % an andere. .

Im Geschäftsjahr 2023 beträgt die Kreditvergabe 3,5 Milliarden Euro (gegenüber 2022: 3,9 Milliarden Euro), davon entfallen 48 % auf Unternehmenskredite, 40 % auf Haushaltskredite und 12 % auf Verbraucherkredite und andere.

Siehe auch  Fast 2,5 Millionen Menschen wurden gegen Grippe und mehr als 1,9 Millionen gegen Covid-19 geimpft.

In Bezug auf die Kreditausfallquote verbesserte sich Novobanco von 4,3 % im Jahr 2022 auf 3,6 % im Jahr 2023, wobei die Wertminderungsdeckung bei 84,3 % lag.

„Die notleidenden Kredite (NPL) gingen im Vergleich zum Dezember 2022 um 17,7 % auf 1.133 Millionen Euro zurück. Ohne Barmittel und Anlagen in Kreditinstituten betrug die Netto-NPL-Quote 0,7 %, die NPL-Quote 4,4 % und die Deckungsquote 84,3 %. Einschließlich Bargeld und Investitionen in Kreditinstitute betrug die Netto-NPL-Quote 0,6 % und die NPL-Quote 3,6 %“, heißt es in dem Bericht.

Im Dezember 2023 verringerte sich das Engagement im Immobilienvermögen der Novobank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 15 % und machte 1,1 % des Gesamtvermögens der Bank aus. „Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr spiegelt die im Laufe des Jahres durchgeführten Veräußerungen sowie Kapitalgewinne (35,6 Millionen) wider, die in den sonstigen Betriebsergebnissen erfasst wurden“, fügte er hinzu.

Die gesamten Kundenressourcen steigerte die Bank im Vergleich zum Vorjahr auf 34,9 Milliarden (+0,2 %), die Einlagen beliefen sich auf 28,1 Milliarden. „Diese Leistung spiegelt sich im Wachstum des Einlagenmarktanteils von 9,7 % im November 2023 wider (von 9,3 % im Jahr 2022). Die Conversion-Rate betrug 81,2 %.

Schließlich lag die Liquidity Coverage Ratio (LCR) bei 163 % und die Net Fixed Funding Ratio (NSFR) bei 118 %.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert